Bundesradsporttreffen 2017

Hier findet ihr Berichte über unsere Ausfahrten / Rennen etc. !!!
Alte Schwedin
Dreifacher Toursieger
Beiträge: 1209
Registriert: Aug 2007
Wohnort: Norderstedt

Bundesradsporttreffen 2017

  • Di 25. Jul 2017, 13:14
  • Zitat
Sa. 22.07.
Nachdem wir ohne Stau in Hannover angekommen sind haben wir unser Camp auf dem Sportplatz bei Regen aufgebaut.
Nachmittags hat es aufgehört zu regnen und wir sind zu Fuß zum Startort gegangen. Dort haben wir erst mal viele Bekannte
begrüßt und ich habe mich für den Marathon am nächsten Tag eingeschrieben. Danach noch ein Erdinger und zurück zum
Sportplatz und für Sonntag alles startklar machen.

So. 23.07.
Auf Grund der vielen Höhenmeter sind wir schon um 6.30 mit ca.15 Leuten gestartet. Es ging Richtung Weserbergland.
Die erste Kontrolle war auf einem Berg und es war noch trocken. Dann den Berg runterfahren und das Regenzeug anziehen, da wir
starken Regen gekommen sind. Bei der nächsten Kontrolle an der Weserfähre war es wieder trocken aber es gab kaum noch
was zu essen. In Bad Pyrmont konnten wir unsere Speicher wieder auffüllen, da die Warmverpflegung gut und reichlich war.
Anschließend ging es lange bergauf, bergab und wieder bergauf. Bis zu 11%. Irgendwann hatten wir die Berge hinter uns und sogar
Sonne und Rückenwind, aber leider gab es an den letzten beiden Kontrollen nichts mehr zu essen. Somit sind wir dann auf
Sparflamme nach Hannover zurück gefahren und haben für 220 km und ca. 2000 Höhenmeter über 12 Stunden gebraucht.
Dann einschreiben für den nächsten Tag, duschen, essen und das Fahrrad wieder fertig machen.

Mo. 24.07.
Heute sollte es nur über 108 km gehen, aber auf Grund von Baustelle sind es 128 km geworden. Nach dem Start wurden wir mit
Polizeibegleitung durch Hannover geführt. Sehr zum Ärger einiger Autofahrer. Kurz danach fing es an zu Regnen und hat nicht
wieder aufgehört. Diesmal ließ die Verpflegung nichts zu wünschen übrig und wir hatten keine Berge. Anschließend duschen,
Fahrrad putzen und Essengehen.

Di. 25.07.
Es Regnet seit gestern Vormittag durchgehend und die RTF von heute wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt.
Da Zweirad Stadler nur nur 10 min zu Fuß entfernt ist war das Progamm für den Vormittag gesichert.
Morgen soll das Wetter besser werden.


Ich werde die nächsten Tage noch weiter berichten.
8-fache Vätternrundan-Finisherin
Benutzeravatar
HR Lutscher
Tourminator
Beiträge: 3076
Registriert: Okt 2009
Wohnort: Kölln-Reisiek
Kontaktdaten:

Re: Bundesradsporttreffen 2017

  • Di 25. Jul 2017, 13:55
  • Zitat
Du bist das mit Schlechtwetter ja zum Glück gewohnt [clown]

Ich hätte schon längst einen günstigen Flug nach Mallorca rausgesucht! [computer] [sun]

Ich wünsche dir für die nächsten Tage besseres Wetter [sun] [fahrrad] [fahrrad] [fahrrad] [fahrrad] [fahrrad] [fahrrad] [fahrrad] [fahrrad] [sonne]

Hier bleibt es in den nächsten Tagen auch regnerisch [sick]

[schoenwetter]
Im Rennen gibt es genaugenommen nur zwei Typen von Fahrern: Die Einen, die um's Überleben kämpfen und die Anderen, die daran Schuld sind. Es ist ratsam, zu den Anderen zu gehören! [metal]
Alte Schwedin
Dreifacher Toursieger
Beiträge: 1209
Registriert: Aug 2007
Wohnort: Norderstedt

Re: Bundesradsporttreffen 2017

  • So 30. Jul 2017, 17:05
  • Zitat
Mi. 26..07.
Der Wecker klingelt um 7.00 und es regnet immer noch ..... Aber WetterOnline sagt dass es um 10.00 aufhören soll. Auf Grund desssen wird auch der Start der RTF auf 10.00 verlegt. Kurz nach dem Start wurde es trocken und die gewohnte Gruppe hat sich schnell wieder gefunden. Diesmal fuhren wir entlang der Spargelstraße und an einer Kontrolle gab neben feinster Verpflegung auch noch Hochzeitssuppe. Zur Feier des Tages kam sogar die Sonne durch, und es war kaum Wind. Im Ziel konnten wir unser Bier sogar im Freien genießen und Abends im Biergarten sitzen.

Do. 27.07.
Die heutige RTF sollte zur Marienburg gehen, was wieder einige Höhenmeter versprach. Und aufgrund diverser Überschwemmungen und Straßensperren führte die Runde zwei mal über die Marienburg. Es war sonnig und recht windig, aber mit einer eingespielten Gruppe kein Problem. Heute haben wir neben vielen Seegraswiesen auch Seepferdchen und Seekühe gesehen.
Abends haben einige noch an der Velocitynight teilgenommen. Das ist Tour ähnlich wie ein Critical Mass, nur geplant und mit Polizeibegleitung.

Fr. 28.07.
Heute hatten wir schönsten Sonnenschein und frischen Wind. Der Sportplatz ist langsam abgetrocknet und die Flüsse haben die Höchststände überschritten. Die RTF Strecke musste aber trotzdem geändert werden. Aber es alles wieder gut geklappt.
Abends haben wir das uns das Mal gemeinsam im Biergarten getroffen.

Sa. 29.07.
Die letzte RTF einer sehr schönen Urlaubswoche führte nach Hameln. Heute konnte auch wieder die geplante Strecke mit einigen Bergen gefahren werden. Es war wieder sehr sonnig und windig. Alle sind ein bisschen traurig das die Woche um ist. Im Ziel waren wir dann pünktlich zur Siegerehrung und Abschlussveranstalltung. Abends haben wir im kleinen Kreis gegrillt und den Abend ausklingen lassen.

Mein Dank gilt den vielen Helfer, die in unermüdlicher Arbeit ein tolles Treffen organisiert haben. Und das ganze trotz des extremen Wetters.
8-fache Vätternrundan-Finisherin
Benutzeravatar
HR Lutscher
Tourminator
Beiträge: 3076
Registriert: Okt 2009
Wohnort: Kölln-Reisiek
Kontaktdaten:

Re: Bundesradsporttreffen 2017

  • So 30. Jul 2017, 17:20
  • Zitat
[danke]
Im Rennen gibt es genaugenommen nur zwei Typen von Fahrern: Die Einen, die um's Überleben kämpfen und die Anderen, die daran Schuld sind. Es ist ratsam, zu den Anderen zu gehören! [metal]
Benutzeravatar
Maren
Wasserträger
Beiträge: 224
Registriert: Mär 2016
Wohnort: Elmshorn

Re: Bundesradsporttreffen 2017

  • Di 1. Aug 2017, 08:44
  • Zitat
Vielen Dank, dass Du uns an Deinen Erfahrungen hast teilhaben lassen. Und Respekt für den Durchhaltewillen!

Zurück zu „Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast