Grenztour 2013

Hier findet ihr Berichte über unsere Ausfahrten / Rennen etc. !!!
Benutzeravatar
pete-armstrong
Dreifacher Toursieger
Beiträge: 1217
Registriert: Aug 2006
Wohnort: Wedel

Grenztour 2013

  • Do 25. Jul 2013, 20:41
  • Zitat
Die Grenztour 2013

Das wird alles raus geradelt

Samstag, 13 Juli 2013
5:10 Uhr Start mit der S-Bahn
5:45 Uhr Treffen Bahnhof Altona
12:00 Uhr Regionalbahn nach Hof in Gera verpasst
13:00 Uhr Nach gemeinsamer Lagebesprechung wird die Tour kurzerhand geändert mit
einigen Extrakilometern und Start Richtung 1. Etappenziel Steinach
Über die ersten Anstiege um 8 - 12% lachen noch alle, obgleich kaum einer gut hochkommt
Kilometer 87 : Magen-Darm-Virus haut Anja um (oder waren es doch Michis Würstchen??) Großraumtaxi holt Anja und das Rad. Alle anderen schlagen leichtfertig gegen 18:00 Uhr die Mitfahrgelegenheit im Taxi aus… (werden die noch bereuen)
Weitere heftige An-/Abstiege bis 16%; Michi baut mal eben sein Rad komplett um (das Hundekörbchen schleift!!)
22:00 Uhr letzter Anstieg; 5 Kilometer bis Steinach (stand da vor 5 Kilometern schon mal!!) Rumpelabfahrt im Dunkeln zum Zielhotel (wo immer es ist!);
Anja geht’s besser ; hat 4 Bier besorgt; Weitere folgen in dem letzten offenen Restaurant in Steinach; Bisschen Himbeergeist folgt; Nichtraucher rauchen; Kleinste Disco der Welt mit größter Nebelmaschine verleitet in dem Zustand zum tanzen. Garmin sagt (noch) was: nämlich 2000 Höhenmeter für den ersten Tag!!

Schlafen



Kette RECHTS!! Oh nee, es hügelt, doch Kette LINKS


Sonntag, 14. Juli 2013
9:00 Uhr Frühstück; Anja ist wieder ein bisschen grün im Gesicht und bleibt deswegen zunächst im Hotel und setzt die Etappe aus
Garmin sagt nix mehr und hat unwiederbringlich alle Karten verloren; Jetzt kotzt Peter (aber nur wegen der Karten)
9:45 Uhr Start zu dritt ohne Navigationshilfe; Eine Steinacherin erläutert uns den Weg „Fahren Sie hier mal runner“… und was sehen wir : 16% Anstieg (Wer abends runter rollert, radelt morgens halt wieder rauf …) Es wird leise überlegt, wo wohl der nächste Bahnhof ist, um kurzerhand nach Hause zu fahren!
12:00 Uhr Es hügelt mächtig; Pausen müssen Michi mühsam abgerungen werden…
18:00 Uhr Endlich im Wellness-Hotel angekommen. Abends den schlechtesten Griechen der Woche erwischt und Michi bekommt seinen Döner (heute) nicht mehr.
Tiefschlaf

Es hügelt


Montag, 15.Juli .2013
9:00 Uhr Frühstück mit Schaum im Haar (ist halt noch früh..)
9:30 Uhr Start einer anstrengenden hügeligen Etappe mit erschwerendem Gegenwind
Anja erholt sich langsam im Zug Richtung Eisenach und organisiert als Reiseleitung II das schönste Biohotel der Woche währenddessen Peter bockig wird und die Reisegruppe ungefragt Richtung Waldfisch verlässt. Das derzeit einzige weibliche Wesen der Reisegruppe führt die männlichen Diven in Waldfisch in der Reisegruppe wieder zusammen.
Gemeinsame Routenbesprechung; Bis Eisenach 15 Kilometer länger…
18:00 Uhr Ende gut, alles gut: Anja wartet wieder auf die Reisegruppe und führt sie nach Creuzberg zum Biohotel ;
Peter hat sich `nen Wolf gefahren…

Das, was vorne nicht rauskommt....... Der Busch muss passen

Dienstag, 16 Juli 2013
9:00 Uhr Frühstück; Reisgruppe ist komplett und keiner grün im Gesicht
9:40 Uhr Start in Richtung Bad Sachsa am schönsten Werratalweg
Anja wird zur Bergziege und freut sich;
11:00 Uhr Peter hat komische Pillen eingekauft und versucht uns am Berg zu verheizen;
Kauft dann gegen den Wolf noch die letzte ILO-Protect und jammert ein bisschen
14:00 Uhr Der Berg ruft nach Anja; Dies wird die Königsetappe!
18:00 Uhr Alles gut gegangen; bester Grieche der Woche auf Sterneniveau (auch bester Ouzo!!)

Schlafen!



Mittwoch, 17 Juli 2013
9:00 Uhr Frühstück
9:30 Uhr Start der Reisegruppe Richtung Helmstedt; Es hügelt mal wieder stark; Wir schrammen den Brocken und die Brockenbahn fährt vorbei (hügelabwärts…)
14:00 Uhr Erste (und für die gesamte Tour auch einzige!!) Panne: Anja hat einen Platten;
Michi hilft, Kit und Peter nicht, weil die schon 16%-Anstieg hinter sich haben und auf keinen Fall wieder runter fahren!!
16:45 Uhr Nach 30 Jahren gehen die weiblichen Reisbegleitungen aus Gruppenzwang in Weringerode zu Mc Doof;
17:30 Uhr Weitere Zwangspause für Michi in Schöning; (Noch meckert der)

18:00 Uhr Einlauf der vier Musketiere in Helmstedt; Erste Ringe werden verschenkt…
19:00 Uhr Hotel macht `nen komischen Eindruck; Nehmen wir aber aus Unlust am weiter Suchen; Italiener auf Hinterhofparkplatz ist dann doch gut..

Schlafen

Von der Platte in die Platte

Donnerstag, 18 Juli 2013
9:00 Uhr Frühstück
9:30 Uhr Start Richtung Wittenberge
Regenerationsetappe; hügelt und wellt nicht; Der Wind stärkt eigentlich nur Michis Moral…
Radlader bedroht die Reisegruppe von hinten, weil gefühlte Radwege immer wieder im Nirwana enden..
Irgendwann Anja schimpft mit der Reisegruppe; wurde (unabsichtlich) abgehängt; schnell ist wieder alles gut
18:00 Uhr Mc Donald zum zweiten..
Danach zwei Flaschen Käferbrause (Pedalie ist schuld!!) in der super gepflegten Pension mit leider vielen Mücken!

Schlafen…





Freitag, 19 Juli 2013
9:00 Uhr Frühstück
9:30 Uhr Start Richtung Hitzacker
Gefühlte Windstärke 12, aber keine Hügel (irgendwas ist ja immer..)
Stundenlang „Radwege am Deich mit naturbelassenem Belag“
Peter schimpft, sein Rad ist ein bisschen staubig.
13:00 Uhr Pause; Reisgruppe bekommt Reisgruppen-T-Shirts geschenkt!!

Ganz viele Störche (mindestens zehn)
Pedalie freut sich über viele Kumpels
Heute werden (auch freiwillig von Michi) einige Zusatzpausen gemacht
17:45 Uhr Ankunft in Hitzacker; Die Reisegruppe entschließt sich, ab hier mit der Regionalbahn Richtung Hamburg zu fahren (Deiche und Windstärke kennen wir ja nun )
19:15 Uhr weiter mit Hefeweizen und Bahnfahrt..

Das war wirklich eine tolle Tour die – nach Diskussion in der Reisegruppe - zur Wiederholung (Italien, Frankreich, Spanien: man konnte sich noch nicht so richtig auf das Ziel einigen, aber auf jeden Fall auf eine Fortsetzung ) auffordert!!!
Zur Nachahmung empfohlen….

Dieser Bericht ist ein Gemeinschaftswerk aller Teilnehmer. Wir bedanken uns bei Kit für das "in Form bringen" !!
Peter


9.jpg
8.jpg
7.jpg
6.jpg
5.jpg
4.jpg
3.jpg
2.jpg
1.jpg
Zuletzt geändert von pete-armstrong am Fr 26. Jul 2013, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Lanzarote
Benutzeravatar
HR Lutscher
Tourminator
Beiträge: 3076
Registriert: Okt 2009
Wohnort: Kölln-Reisiek
Kontaktdaten:

RE: Grenztour 2013

  • Do 25. Jul 2013, 21:01
  • Zitat
f10t936p31023n7.jpg
Grenzturm
f10t936p31023n6.jpg
f10t936p31023n5.jpg
f10t936p31023n18.jpg
f10t936p31023n17.jpg
Bergwertung
f10t936p31023n4.jpg
f10t936p31023n10.jpg
f10t936p31023n16.jpg
bester Grieche der Woche
f10t936p31023n9.jpg
f10t936p31023n3.jpg
f10t936p31023n8.jpg
f10t936p31023n2.jpg
Brockenbahn
f10t936p31023n14.jpg
f10t936p31023n13.jpg
f10t936p31023n12.jpg
Zuletzt geändert von HR Lutscher am Fr 26. Jul 2013, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Im Rennen gibt es genaugenommen nur zwei Typen von Fahrern: Die Einen, die um's Überleben kämpfen und die Anderen, die daran Schuld sind. Es ist ratsam, zu den Anderen zu gehören! [metal]
Benutzeravatar
pete-armstrong
Dreifacher Toursieger
Beiträge: 1217
Registriert: Aug 2006
Wohnort: Wedel

RE: Grenztour 2013

  • Fr 26. Jul 2013, 06:32
  • Zitat
So,
hier noch die GPS Daten.

Peter

Karte19.07..jpg
Karte18.07..jpg
Karte17.07..jpg
Karte16.07..jpg
Karte15.07..jpg
Karte14.07..jpg
Karte13.07..jpg
Lanzarote
Benutzeravatar
Rene_auf_100
Tourminator
Beiträge: 2741
Registriert: Apr 2007
Wohnort: Sparrieshoop bei Elmshorn

RE: Grenztour 2013

  • Fr 26. Jul 2013, 07:29
  • Zitat
Hallo, das hört sich ja toll an ! Schade nur das Anja die Startprobleme hatte. Vielen Dank für den netten Bericht und gute Erholung von Mac Doof .
Gruss René

Im Winterschlaf :-)
Benutzeravatar
Sonnengott
Toursieger
Beiträge: 839
Registriert: Mär 2008
Wohnort: Graz / Hamburg - Lurup

RE: Grenztour 2013

  • Fr 26. Jul 2013, 11:11
  • Zitat

Zurück zu „Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast