Mein neues Rennrad

Hier findet ihr alles zum Thema Technik rund ums Rennrad !!!
Benutzeravatar
janosch
Wasserträger
Beiträge: 124
Registriert: Jun 2015
Wohnort: Pinneberg

Mein neues Rennrad

  • Di 25. Aug 2015, 00:35
  • Zitat
Hallo Leute,

ich habe ein richtiges Rennrad sozusagen geerbt.

Dieses wurde noch nie benutzt und stand sehr viele Jahre. Es ist ein Look KG 381.

Das Rad macht auf mich einen ziemlich hochwertigen Eindruck.
Die Schaltung und Bremsen sind komplett Dura-Ace und der Lenker, die Gabel (und die Stangen hinten?) sind aus Karbon. Das andere Material kann ich nicht wirklich zuordnen.

Jetzt habe ich ein paar Fragen als Rennradneuling:

Ich bin mir nicht ganz sicher ob es die richtige Rahmengröße für mich hat aber da der Sattel (auf der niedrigsten Stufe)
und das Lenkrad so ziemlich auf der selben Höhe und Länge wie bei meinem Rad sind wird das wohl in Ordnung sein.

Sollte ich die Schläuche wechseln, da sie viele Jahre alt sind und nie bewegt wurden?
Die Mäntel sehen optisch noch absolut neu aus.
Außerdem wie viel Druck muss in so einen Reifen? Bei meinem Rad wurden im Fahrradladen 7-8 bar eingepumpt, wenn ich mich recht erinnere.
Ich wäre nie auf die Idee gekommen da so viel reinzupumpen und habe die Reifen seit dem auch noch nicht aufgepumpt.

Soweit ich das einschätzen kann hat das Rennrad SPD-SL Pedalen. Jetzt ist die Frage ob ich mir SPD-SL Schuhe kaufe oder
SPD Pedalen, da ich schon SPD Schuhe für mein anderes Rad bestellt habe, welche aber noch nicht geliefert wurden, also noch getauscht werden können.
Kann man auf SPD-SL Schuhen halbwegs laufen? Z.B. bei den Cyclassics hatte ich mein Fahrrad vor dem Start recht viel geschoben.
Wäre das mit SPD-SL Schuhen auch möglich? ;)

Die Kette sieht aus als wenn sie nicht geölt/gefettet ist. Was sollte ich da am Besten drauf machen? Ich habe gehört da gibt es verschiedene Öle/Wachse oder Ähnliches.

Und zu guter Letzt noch die Frage ob es noch etwas zu beachten gilt bei einem neuen bzw. jahrelang gestandenen Rennrad.
Zum Beispiel das Lenker bzw. Gabel Gelenk ölen/fetten?

Hier sind ein paar Fotos vom Fahrrad:



Ich bin dankbar für jeden Ratschlag.

Grüße
Janosch
Zuletzt geändert von janosch am Di 25. Aug 2015, 01:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Think
Dreifacher Toursieger
Beiträge: 1300
Registriert: Dez 2006
Wohnort: HH

RE: Mein neues Rennrad

  • Di 25. Aug 2015, 06:12
  • Zitat
Hallo Janosch, erstmal Herzlichen Glückwunsch zum Rennrad ! Und ja, das ist ein Hochwertiges Teil inkl. der sehr guten Komponenten.

1. Radgröße kann man hier nicht wirklich beurteilen ob es passt, dass geht nur in Natura. Das könnte ein 56er Rahmen sein und vielleicht passen. Normalerweise ist der Sattel höher als der Lenker, das nennt man Überhöhung. Je nach Lust und Fahrstiel so 5-15 cm höher als der Lenker.

2. Reifen sind nicht nicht mehr Uptodate aber sehen noch gut aus. Ich glaube nicht das man die jetzt zwingend sofort tauschen muss, erst mal testen ob sie beim fahren i.O.sind, das gilt auch für die Schläuche.

3. Luftdruck ist mit 7-8 Bar völlig Ok, 8 Bar ist aber bei den meisten Reifen das Maximum, steht aber auch auf dem Mantel. Höherer Lufdruck steht für mehr Pannensicherheit aber weniger Komfort.

4. Also alles lösen und mal fetten ist ne gute Idee aber !!! Unbedingt das richtige Fett für die Karbonteile benutzen und ganz wichtig alle Schrauben mit einem Drehmomentschlüssel anziehen, sonst droht Bruchgefahr, da ist Karbon ganz sensibel.
Der Rest des Rad's wir aus Alu sein.

5. Das sind keine Shimano SPD-SL Pedale ! Das sieht mir ganz noch LOOK aus, aber das Bild ist unscharf deshalb nicht ganz genau zu identifizieren .
Man kann auch SPD Pedale montieren, sind aber eigentlich dann MTB Pedale und mit Rennradschuhen nicht geeignet. Du wirst sowieso irgendwann nur "Schuhe fürs Rennrad " haben, da kannste dir auch gleich vernüftige kaufen für Look Pedale ( die hast du ja schon ) oder Shimano oder ein anderes System, da gibt es mehrere.

6. Für die Kette gibt es in jedem Radladen oder im I-Net speziele Schmiermittel auf Wachs oder Ölbasis zu kaufen. Ich empfehle " Rohloff Kettenöl.

7. Wenn ich das richtig gelesen habe, hat das Teil mal so ca. 2800 € Neu gekostet, das war so um und bei 2002- 2006. Sieht aber dafür sehr gepflegt aus.

So und nun viel Spass mit dem Teil , dann bis zu unserer nächsten Trainingsrunde


Jens

PS. Die hinteren " Stangen" nennt man Sitzstreben,die unteren, vom Lager zum Hinterrad sind die "Kettenstreben" .
Zuletzt geändert von Think am Di 25. Aug 2015, 06:14, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild

Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen,versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen !
Benutzeravatar
HR Lutscher
Tourminator
Beiträge: 3088
Registriert: Okt 2009
Wohnort: Kölln-Reisiek
Kontaktdaten:

RE: Mein neues Rennrad

  • Di 25. Aug 2015, 07:45
  • Zitat
Die Reifen sollten nach 10 Jahren auf jeden Fall getauscht werden , da das Gummi nach so langer Zeit einen Großteil seiner Weichmacher verloren hat und somit viel weniger Haftung als ein Neureifen hat.
Für die Kette nehme ich nach der Reinigung Kriechoel
Im Rennen gibt es genaugenommen nur zwei Typen von Fahrern: Die Einen, die um's Überleben kämpfen und die Anderen, die daran Schuld sind. Es ist ratsam, zu den Anderen zu gehören! [metal]
Benutzeravatar
Kevin_Sp
Jungprofi
Beiträge: 77
Registriert: Jul 2015
Wohnort: Wedel

RE: Mein neues Rennrad

  • Di 25. Aug 2015, 08:06
  • Zitat
cooles Rad Janosch, Glückwunsch :))
Benutzeravatar
HR Lutscher
Tourminator
Beiträge: 3088
Registriert: Okt 2009
Wohnort: Kölln-Reisiek
Kontaktdaten:

RE: Mein neues Rennrad

  • Di 25. Aug 2015, 14:54
  • Zitat
Zitat von Think im Beitrag #2Sieht aber dafür sehr gepflegt aus.


das Rad scheint fast neu zu sein wenn man die Bremsflanken betrachtet.
Und da die Kette noch nie geölt wurde aber noch schön Silber ist, ist die wohl noch nicht nass geworden.

Gab es 2005 schon den RAM 2 Lenker?

Alle beweglichen Teile sollten mal geölt werden
Im Rennen gibt es genaugenommen nur zwei Typen von Fahrern: Die Einen, die um's Überleben kämpfen und die Anderen, die daran Schuld sind. Es ist ratsam, zu den Anderen zu gehören! [metal]
Benutzeravatar
Seher50
Sprintstar
Beiträge: 436
Registriert: Jan 2013
Wohnort: Pinneberg

RE: Mein neues Rennrad

  • Di 25. Aug 2015, 20:56
  • Zitat
Auch von mir Herzlichen Glückwunsch !!! Jetzt kannst DU AUCH mal VORN im Wind fahren...... nach einer kurzen Eingewöhnungszeit ...
Benutzeravatar
janosch
Wasserträger
Beiträge: 124
Registriert: Jun 2015
Wohnort: Pinneberg

RE: Mein neues Rennrad

  • Di 25. Aug 2015, 23:23
  • Zitat
Vielen Dank für die Posts und Jens für den besonders ausführlichen!

Mit den Schuhen hast du sicherlich Recht, deshalb habe ich die Mountenbike Schuhe storniert und bestelle gleich Rennradschuhe.
Pedalplatten für das Look System habe ich auch schon gefunden.


Was die sonstige Wartung des Fahrrads angeht möchte ich gerne mal fragen, ob mir jemand mit etwas Erfahrung dabei helfen kann.
Mit Einstellungen am Fahrrad kenne ich mich überhaupt nicht aus.
Ich bin etwas skeptisch ob ich die Schaltung oder andere Dinge die vielleicht nachgezogen werden müssen präzise einstellen kann.
Mir fehlt auch fahrradspezifisches Werkzeug wie zum Beispiel ein Drehmomentschlüssel.
Im Gegenzug kann ich meine Fähigkeiten im Bereich Informatik oder Elektronik anbieten.
Zum Beispiel bei bestehenden oder zukünftigen Computerproblemen aller Art. ;)



Zitat von HR Lutscher im Beitrag #5
Zitat von Think im Beitrag #2Sieht aber dafür sehr gepflegt aus.


das Rad scheint fast neu zu sein wenn man die Bremsflanken betrachtet.
Und da die Kette noch nie geölt wurde aber noch schön Silber ist, ist die wohl noch nicht nass geworden.

Gab es 2005 schon den RAM 2 Lenker?

Alle beweglichen Teile sollten mal geölt werden


Ich denke dass das Rad noch nie gefahren worden ist. Ich habe mal ein Foto der Kassette gemacht:





Die Kette ist übrigens schon irgendwie geölt/gewachst aber es fühlt sich sehr zäh und klebrig an.
Ich weiß nicht ob das so sein soll oder ob das der Rückstand von der ersten Ölung von vor x Jahren ist.
Benutzeravatar
Think
Dreifacher Toursieger
Beiträge: 1300
Registriert: Dez 2006
Wohnort: HH

RE: Mein neues Rennrad

  • Mi 26. Aug 2015, 06:11
  • Zitat
Moin, also die Kette kannst du so verwenden, ich glaube nicht das es damit ein Probleme gibt, die neuen Ketten sind am Anfang auch etwas zäh !
Einen Drehmoment Schlüssel oder zwei ( ca. 2-20nm [z.B.für Lenker, Sattelklemme, Vorbau] und höher 20-100nm [ Kassette, Lager ] ) kaufen, die brauchst du auf jeden Fall. ( Zwei verschiedene das ist günstiger ) Aber bitte nicht ein billig Teil aus dem Baumarkt kaufen.( Sehr gut sind Stahlwille, Hazet, Gedore oder Proxon ). Dann brauchst du noch die Drehmomentangaben für die Karbon-und Aluteile vom Hersteller.

Also die weitere Vorgehensweise. 1. Ölen und fetten, 2. Alle Schrauben prüfen und mit dem richtigen Drehmoment anziehen, 3. Sitzposition einstellen 4. Probefahrt, prüfen ob die Schaltung,Bremsen und Reifen i.O. sind .
Dann kann's losgehen. ( Oder alles beim ersten Mal beim Fachmann machen lassen )

Leider habe ich in den nächsten Wochen nicht wirklich Zeit, daher kann ich im Augenblick praktisch nicht helfen.

Jens
Zuletzt geändert von Think am Mi 26. Aug 2015, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild

Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen,versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen !
Benutzeravatar
HR Lutscher
Tourminator
Beiträge: 3088
Registriert: Okt 2009
Wohnort: Kölln-Reisiek
Kontaktdaten:

RE: Mein neues Rennrad

  • Mi 26. Aug 2015, 13:22
  • Zitat
ich habe übrigens keinen Drehmoment Schlüssel
aber ich denke vom Rumstehen wird sich am Rad nichts gelockert haben.
Viel machen brauchst du nicht.
Schrittlänge x 0,89 ist die Grundeinstellung für den Abstand vom Tretlager zur Sitzfläche.
Bewegliche Teile und Züge mit dünnflüssigem Oel versorgen und Reifen mit Schläuchen ersetzen. (Sicher ist sicher)
Dann beim Fahren ausprobieren ob die Sitzhaltung iO ist.
Im Rennen gibt es genaugenommen nur zwei Typen von Fahrern: Die Einen, die um's Überleben kämpfen und die Anderen, die daran Schuld sind. Es ist ratsam, zu den Anderen zu gehören! [metal]
Benutzeravatar
Think
Dreifacher Toursieger
Beiträge: 1300
Registriert: Dez 2006
Wohnort: HH

RE: Mein neues Rennrad

  • Mi 26. Aug 2015, 13:56
  • Zitat
Zitat von HR Lutscher im Beitrag #9ich habe übrigens keinen Drehmoment Schlüssel
aber ich denke vom Rumstehen wird sich am Rad nichts gelockert haben.
Viel machen brauchst du nicht.
Schrittlänge x 0,89 ist die Grundeinstellung für den Abstand vom Tretlager zur Sitzfläche.
Bewegliche Teile und Züge mit dünnflüssigem Oel versorgen und Reifen mit Schläuchen ersetzen. (Sicher ist sicher)
Dann beim Fahren ausprobieren ob die Sitzhaltung iO ist.


Michi, du setzt komische Prioritäten , kein Drehmomentschlüssel aber die Reifen wechseln, was ist wohl schlimmer, gequetschtes Karbon oder ein platter Reifen
Sollte man aber bei Karbon haben, besonders dann wenn man noch nie geschraubt hat !
Bitte an die Bremsen und an die Züge kein ÖL machen, das braucht Shimano nicht.

Jens
Zuletzt geändert von Think am Mi 26. Aug 2015, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild

Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen,versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen !
Benutzeravatar
HR Lutscher
Tourminator
Beiträge: 3088
Registriert: Okt 2009
Wohnort: Kölln-Reisiek
Kontaktdaten:

RE: Mein neues Rennrad

  • Mi 26. Aug 2015, 16:03
  • Zitat
wenn der Reifen bei 40 Platzt ist das nicht so lustig.
An meinen Rädern ist nichts gequetscht.
Und da wird auch nichts nachgezogen
Im Rennen gibt es genaugenommen nur zwei Typen von Fahrern: Die Einen, die um's Überleben kämpfen und die Anderen, die daran Schuld sind. Es ist ratsam, zu den Anderen zu gehören! [metal]

Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast